Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Inhalt

2009-08-01 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von SY Baringa   
Wednesday, 12. August 2009

Nix tanken aber kreuzen

Nach der ätzend verstauten Anreise am Vorabend nun schönstes Wetter und der lang ersehnte Start in den Segelurlaub. Von der Überführung nach Kiel stand noch das Tanken aus. In Kiel ist ja gemessen an der Menge der Häfen und Sportboote ziemlich dünn bestückt mit Wassertankstellen. In Laboe sagte man uns tanken geht nicht und schickte uns nach Strande. Dort dann zu unverschämtem Preis etwas Diesel aufgenommen. Die Ausfahrt aus der Kieler Förde ging hoch am Wind noch ziemlich gut. Später kreuzten wir über die Ostsee Richtung Fehmarn. Bei Wind aus E war es ein lang anhaltendes Vergnügen. Erst mit Einbruch der Dunkelheit erreichen wir die Brücke bei Fehmarn und laufen gegen 2300h in Burgstaaken ein.

Crew: Alexandra, Christoph, Christoph

Daten: 70nm, 2,25 Motorstunden

Wetter: erst sonnig, dann heiter bis wolkig, Wind O 4-5, später O 3

Strecke: Kiel - Fehmarn (Burgstaaken)

 

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 3. September 2009 )
 
< zurück   weiter >