Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Inhalt

2008-08-17 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von SY Baringa   
Thursday, 27. November 2008

Großsegler Mir und Sörlandet gesichtet

Die ersten Stunden des Tages vergehen ruhig. Ich fahre NNW Kurs und passieren dabei die beiden TSS / VTG. Es ist zu wenig Wind von Achtern um nur damit zu segeln...

... und so unterstützt die Unterwasser- die Überwassergenua. Im Laufe des Vormittags nimmt der Wind zu und ich kann endlich nur noch Segeln. Dafür wird es bis zu zum frühen Nachmittag aber auch geschäftig. Es sind einige Frachter auf der Router Engl. Kanal - Skagen unterwegs und passieren teils sehr nah bei mir. Ich funke den einen oder anderen an aber es kommt stets die Aussage es sei genug Platz. In meinen Augen oft nicht genug.... 

An diesem zweiten Tag der Reise treffe ich auf der Nordsee auch einige Großsegler (Mir und Sörlandet) was auf dem freien Wasser natürlich sehr gut aussieht. Zuvor traf ich noch die Urania, zwar nicht ganz so groß aber auch sehr schön. Einige Tage später finde ich heraus, dass diese Schiffe alle Richtung Den Helder unterwegs waren wo ein Treffen der Großen statt fand.

Gegen Nachmittag wird es immer ungemütlicher. Der Wind nimmt zu bis auf E 6 und die Wellen werden entsprechend. Abends geht der Wind leicht zurück aber es fängt zu regnen und so verziehe ich mich nach unten und bleibe trocken. Das Ölzeug bleibt derweil ungenutzt.

 

Großes Segelschiff Mir

 

Crew: Christoph

Wetter: SE4-5 - E6 - SE4-5, bis 2m Welle, Abends etwas Regen

 

Letzte Aktualisierung ( Saturday, 29. November 2008 )
 
weiter >