Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Inhalt

2008-07-26 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von SY Baringa   
Thursday, 31. July 2008

Urlaubstrubel in Friesland

Für einen Termin bei Scheepsmotoren Heech machten wir uns auf ins überfüllte Friesland bzw. die Friesischen Seen.

Im Winter soll das Sülbord der Baringa erneuert werden und um Angebote einzuholen sind wir nach Heeg gefahren. Da wir recht früh gestartet sind, war auf der Anreise noch nicht so viel los. Auffällig waren aber die vielen Schiffe vor Anker auf dem Heeger Meer und die stark belagerten Inseln mit unzähligen Motor- und Segelbooten an allen Ufern.

Nach dem ersten Termin suchten wir einen Liegeplatz in Heeg und probierten mit der Baringa in die Stadt zu fahren. Kurz vor dem ausgewählten Liegeplatz ging es plötzlich nicht mehr weiter, nicht genug Wasser unterm Kiel kurz vorm Steg. Beim nächsten Versuch das gleiche Ergebnis und so verholten wir in den Passantenhafen. Der ist zwar groß aber auch um 1300h schon voll und die Schlange der einfahrenden Boote riß nicht ab. Wir waren froh für einen zweiten Besichtungstermin dort einen halbwegs guten Liegeplatz gefunden zu haben und gingen in die Stadt. Einfach zu viele Hunde (unser kläfft gern an der Leine), zu viele Leute und zu warm. Wir können nach diesem Ausflug nicht nachvollziehen wie man in der Gegend und bei den Massen von Menschen freiwillig mehrere Wochen Urlaub machen kann. Schon allein die Tatsache, dass am frühen Nachmittag kein guter Liegeplatz mehr zu bekommen ist schreckt uns ab. Norwegen wir kommen!!!!

Am Abend tuckerten wir nach Workum und blieben direkt im ersten Hafen (Workumer Jachthaven). Keine Überfüllung, Ruhe und eine schöne Platz längs zum Steg. Perfekt!

Strecke: Stavoren - Heeg - Workum, 19nm, alles unter Motor da überhaupt kein Wind

Wetter: heiter - sonnig, schwül, heiß, ca. 27° 

Crew, Christoph, Xenia, Brutus 

 

Weltuntergangswetter in Workum

 

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 7. August 2008 )
 
< zurück   weiter >